Business Intelligence

"CFO sollten die CeBIT besuchen"

Business Intelligence: "CFO sollten die CeBIT besuchen"
© Deutsche Messe

Finanzvorstände einbinden, nicht loslösen - Wolfram Feuerhake, Leiter Finanzen der Deutsche Messe, über den Wandel der Messe und den Veranstaltungstag für CFO.

4. Feb 2013

von

CFOworld: Ist die CeBIT ein Selbstläufer?

Wolfram Feuerhake: Messen sind niemals Selbstläufer. Um sich mit einer so erfolgreichen Veranstaltung wie der CeBIT international im Markt zu behaupten, muss man als Veranstalter den Markt genau im Blick haben, Trends erkennen und das Produkt stetig weiterentwickeln.

Beruht diese Ansicht auf den seit Jahren rückläufigen Besucherzahlen?

Die Gesamtbesucherzahl ist ein Bewertungskriterium, das ausschließlich in den Medien eine Rolle spielt. Unsere Aussteller haben seit Jahren steigende Zahlen bei den Leads, die sie auf der CeBIT generieren. Und die Struktur der Besucher hat sich im Laufe der Jahre deutlich gebessert. Wir müssen weniger zählen und mehr wiegen.

Das müssen Sie erklären.

Es kommen nicht mehr so viele Besucher wie vor zehn Jahren, aber dafür tragen die Besucher mehr Verantwortung bei der Investitionsentscheidung. Wir haben also mehr Entscheider und Experten auf dem Messegelände – und wir erreichen immer mehr Entscheider aus den unterschiedlichen Branchen.

Aber wieso?

Weil wir Informationstechnologie und Telekommunikation in nahezu allen Bereichen vorfinden. Und deshalb hat die CeBIT in den vergangenen Jahren auch immer wieder ihr Gesicht verändert.

Ein riskantes Vorhaben, oder?

Nein. Die CeBIT ist nach wie vor die wichtigste Messe der digitalen Welt rund um den Globus. Und wenn Sie sehen, dass in den vergangenen fünf Jahren mehr als 75 Messen im ITK-Umfeld eingestellt wurden, steht die CeBIT noch erfolgreicher da. Aber: Man muss das Produkt weiterentwickeln. Derzeit erweitern wir unser Geschäftsfeld – insbesondere durch neue Services und digitale Angebote rund um unsere Veranstaltungen.

Besteht tatsächlich die Notwendigkeit zur Diversifizierung oder lagen besagte Geschäftsfelder zuvor schlicht brach?

Entscheidend ist doch, dass wir spüren, dass der Markt reif ist für unsere Angebote. Nehmen wir unsere App für Smartphones. Vor fünf Jahren hatten wir dem damaligen Stand der Technik entsprechend auch schon solche Angebote, Werbung konnten wir damit nicht verkaufen. Mit unserer heutigen App können wir Geld verdienen, weil Unternehmen auf den Smartphones der Besucher vertreten sein wollen. Denn genau dort erreichen sie ihre Zielgruppe.

In diesem Sinne findet im Zuge der CeBIT dieses Jahr zum ersten Mal eine eintägige Veranstaltung statt, die sich speziell an Finanzvorstände richtet.

So ist es.

Wieso denn nicht schon in den Jahren zuvor?

Wir erkennen, dass in den Unternehmen ein Umdenken um sich greift. Bis vor kurzem hat die IT-Abteilung über die Anschaffung neuer Software entschieden. Das ändert sich gerade massiv, denn in immer mehr Unternehmen fordern nun die operativen Bereiche, etwa Finanzen oder Personal, in die Entscheidung eingebunden zu werden oder sie gar allein zu treffen. Die Fachbereiche wollen ein klares Leistungsprofil einer Software und nicht einfach das einsetzen müssen, was die IT gerade gut findet. Und deshalb laden wir Finanzvorstände ein, ebenso wie die Personal- oder Marketingverantwortlichen.

Wieso sollte ein Finanzvorstand die CeBIT besuchen?

Weil er mit Lösungen, die auf der CeBIT präsentiert werden, arbeiten möchte – und es auch sollte. Ich halte es für ganz wichtig, dass Berufsgruppen spezifisch angesprochen werden. Demnach werden ähnliche Veranstaltungen auch für Verantwortliche im Marketing oder auch im Personalwesen stattfinden.

Werden Sie vor Ort anzutreffen sein?

Aber sicher, ich lasse mir keinen Tag der CeBIT entgehen.

Was versprechen Sie sich persönlich davon?

Einen hochkarätigen Meinungsaustausch mit Kollegen, die in ihrem alltäglichen Geschäft vor den gleichen Fragen stehen wie ich.

Trotz aller Ambitionen: Es handelt sich um eine Veranstaltung am Rande.

Das Programm gibt einiges her: Es wird unter anderem eine Tour über das Gelände angeboten. Darüber hinaus wird an diesem Tag im Rahmen der CeBIT Global Conference eine 90-minütige Session zum Thema Big Data veranstaltet. Wir haben uns ganz bewusst gegen ein Thema entschieden, das einzig für Finanzvorstände interessant sein dürfte. Wir möchten sie lieber in Diskussionen mit den übrigen Besuchern der Konferenz einbinden.

Befürchten Sie nicht, dass die CeBIT dadurch Ihren Charme verlieren könnte?

Im Gegenteil: Sie gewinnt damit an Kraft und an Relevanz, indem wir hochkarätige Entscheider – und das sind die CFO – auf die CeBIT bringen. Denn die ausstellenden Unternehmen wollen exakt diese Experten auf ihren Ständen begrüßen.

CeBIT Executive Communications: CFO Community Day

  • Am 7. März 2013 ab 8:00 Uhr (Nord/LB Forum).

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der offiziellen Website.

Wolfram Feuerhake ist Leiter Finanzen der Deutsche Messe AG.